angesprochen
Avsnitt

Spracherwerb in den Sprachen der Welt

«goes» vs. «nakhutticaihattibiri» - diese beiden Wortformen zeigen beispielhaft, mit was für unterschiedlichen Herausforderungen Kinder beim Erlernen einer Sprache konfrontiert sind: das erste stammt aus dem Englischen, das zweite aus dem Chintang, einer Sprache Nepals, in der solche Formen nicht nur häufig länger, sondern auch reicher an grammatischer Information und zugleich seltener sind. Wir reden mit Sabine Stoll vom Institut für Vergleichende Sprachwissenschaft der Universität Zürich darüber, wie es Kinder trotzdem schaffen, jede Sprache zu lernen, und über weitere Themen aus der vergleichenden Spracherwerbsforschung.

Podden och tillhörande omslagsbild på den här sidan tillhör Zürcher Kompetenzzentrum für Linguistik. Innehållet i podden är skapat av Zürcher Kompetenzzentrum für Linguistik och inte av, eller tillsammans med, Poddtoppen.