Der Wollmilchcast reist diesmal an die Adriaküste des Jahres 1929, wo ein fliegendes Schwein dem nahenden Faschismus die Stirn bietet und gleichzeitig von seinen eigenen Kriegstraumata verfolgt wird. Porco Rosso (1992) ist Hayao Miyazakis Liebeserklärung an die Fliegerasse der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, doch bei allem Freiheitsdrang über den Wolken wohnt dem Animationsfilm ein melancholischer Grundton inne.

Wie der zustande kommt, diskutieren wir im Podcast diesmal zu dritt: Franzi, treue Wollmilchcast-Hörerin seit der ersten Stunde, gesellt sich zu uns. Unser Dank geht an dieser Stelle auch an Lasse, der Porco Rosso vorgeschlagen hat. Viel Spaß!



Schreibt euer Feedback und Vorschläge für den Podcast an: feedback[ät]wollmilchcast[punkt]de

Matthias’ Blog: Das Filmfeuilleton.de

Jennys Blog: the-gaffer.de

Der Wollmilchcast bei Twitter: @Beeeblebrox + @gafferlein.

Intro und Outro: Kai Engel – Slum Canto (aus dem Album Sustains)

Nutzung im Rahmen der CC BY 4.0-Lizenz. (https://www.kai-engel.com/)

Produktion: Jenny Jecke & Matthias Hopf

Podden och tillhörande omslagsbild på den här sidan tillhör Matthias Hopf & Jenny Jecke. Innehållet i podden är skapat av Matthias Hopf & Jenny Jecke och inte av, eller tillsammans med, Poddtoppen.