Bei einem guten Krimi kommt es vor allem auf eine spannende Story an. Aber auch das Milieu, das Umfeld, in dem ein Mord geschieht, macht eine ganze Menge aus. Warum also nicht mal einen Kriminalroman in einer Musikszene spielen lassen? Das war der Ausgangspunkt der Autorin und Musikjournalistin Tatjana Böhme-Mehner. „Leipziger Mörderquartett“ heißt ihr neues Buch. Und Jan Ritterstaedt hat es gelesen.

Podden och tillhörande omslagsbild på den här sidan tillhör SWR. Innehållet i podden är skapat av SWR och inte av, eller tillsammans med, Poddtoppen.