#260 - K.I.Z - “Rap über Hass”: Kunst, die nicht jeder versteht? | Album des Monats
Avsnitt

#260 - K.I.Z - “Rap über Hass”: Kunst, die nicht jeder versteht? | Album des Monats

Ihr letztes Album “Hurra die Welt geht unter” ist beinahe sechs Jahre her, jetzt meldet sich K.I.Z mit ihrer neuen Platte “Rap über Hass” zurück.

Nachdem das letzte Album die Frage erweckt haben könnte, ob K.I.Z ihre Gesellschaftskritik nun nicht mehr verstecken werden und irgendwie erwachsener geworden sind, kommt mit “Rap über Hass” jetzt die Antwort. Nein.

Das Mixtape “Und das Geheimnis der unbeglichenen Bordellrechnung” lieferte uns bereits wieder Oldschool K.I.Z Sound mit der nötigen Portion Fäkalienhumor. “Rap über Hass” schließt dort an: Schwarzer Humor unter der Gürtellinie auf Tracks, die genauso sein müssen. Das Album ist ein ausgefeiltes Gesamtkunstwerk, was auch als genau solches gesehen werden muss und unsere 4 Experten sind für euch da, um die Platte in alle Einzelteile zu zerlegen und aufzuarbeiten.

Niko, Kuba, Simon und Jákob besprechen das Album mit all seiner Finesse und den ganzen 12 Songs Track by Track. Dabei gehen sie der Frage auf die Spur, ob K.I.Z noch viele Alben produzieren wird, wie oft man das Album hören muss, um es zu verstehen und ob die Jungs noch in der Pubertät stecken, oder schon in der Midlife Crisis sind.

Im Podcast erfahrt ihr, welche hidden Tracks Niko auf dem Album alles gefunden hat und warum Simon die Hook von “Ich ficke euch (alle)” so inklusiv findet. Jákob versucht seinen K.I.Z-Altar zu verheimlichen aber kommt aus dem Staunen nicht mehr raus und Kuba sucht nach seiner verblichenen Liebe für die Kannibalen in Zivil. Viel Spaß beim Hören!

Podden och tillhörande omslagsbild på den här sidan tillhör Niko BACKSPIN, Kuba BACKSPIN, Falk Schacht. Innehållet i podden är skapat av Niko BACKSPIN, Kuba BACKSPIN, Falk Schacht och inte av, eller tillsammans med, Poddtoppen.