Forschende der ETH Zürich haben ein tragbares Gerät entwickelt, das den Tiefschlaf verstärken soll. Ausserdem: Kein Weg vorbei an Klimaversprechen. Und: Was das Human Brain Project gebracht hat.

(00:49) Mehr Tiefschlaf.

Die Qualität des Tiefschlafs lässt sich verbessern, wenn man Schlafenden zum richtigen Zeitpunkt bestimmte Tonsignale ins Ohr einspielt. Die erste klinische Studie mit einem tragbaren Gerät von ETH-Forschenden zeigt nun: Es wirkt, aber nicht bei allen gleich gut.

(06:45) Kleiner Fortschritt beim Klima und weitere Meldungen.

Im Rahmen der Uno-Klimakonferenz 2021 haben viele Staaten ihre Klimaschutzmassnahmen verbessert und zusätzliche angekündigt. Eine neue Analyse zeigt nun: Damit rückt das Ziel, die Klima-Erwärmung bei 2 Grad zu stoppen, erstmals in Griffweite. Doch dafür müssen sich alle rigoros an ihre Versprechen halten.

(18:13) Die Bilanz des Human Brain Projects.

Plan, so hochfliegend wie einst die Mondfahrt, die Kosten: eine Milliarde Euro. Mit diesen Vorgaben hat die Europäische Union 2013 das Human Brain Project gestartet, zu Beginn unter der Leitung der Technischen Hochschule Lausanne EPFL. Das gesamte menschliche Gehirn sollte von Supercomputern nachgebildet werden. Von diesem Ziel sind die Forschenden längst abgerückt.

Podden och tillhörande omslagsbild på den här sidan tillhör Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Innehållet i podden är skapat av Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) och inte av, eller tillsammans med, Poddtoppen.