Das Freedom Finance Börsenfrühstück mit Andrey Wolfsbein: Die Börse und die 7 Sorgen. Kein Märchen, sondern knallharte Wirtschaftsrealität. Doch trotz turbulenter Zeiten empfiehlt Wolfsbein "kein impulsives Handeln". Die Inflation sei zu erwarten gewesen, und Volatilität sei das, wofür und wovon Investoren und Trader leben. "Cash ist King, keine Frage, aber aus meiner Sicht sind Aktien - insbesondere in Inflationszeiten - das bessere Geld." Ein Cashbestand von 30 % im Portfolio sei dennoch sinnvoll. Keine Sorge habe er beim Russland-Ukraine-Konflikt: "Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dieses Säbelrasseln eskaliert." Tech-Werte auf der Watchlist: "Sobald die Flut vorbei ist, sieht man, wer nackt gebadet hat. Ich würde Facebook bei knapp 200 kaufen. Netflix ist antizyklisch." Einen Haken möchte Wolfsbein hinter die Sorge "Pandemie" setzen: "Wir werden bald wieder ausatmen können, und das nicht in die Maske." Weitere Infos unter: https://ffgermany.de/ und https://de.freedom24.com/ideas

Podden och tillhörande omslagsbild på den här sidan tillhör Freedom Finance Germany GmbH. Innehållet i podden är skapat av Freedom Finance Germany GmbH och inte av, eller tillsammans med, Poddtoppen.