In dieser Folge von Verzwickte Geschichte sprechen wir über die historische Bedeutung des Militärs in Argentinien, über Juan und Evita Perón, Peronismus und die Militärdiktaturen im 20. Jahrhundert. Außerdem gehen wir auf Spurensuche in der Geschichte um die Entwicklungen in dem südamerikanischen Land zu erklären.

Diese ereignisreiche Zeit, wie bzw. ob sie überwunden wurde, ihre Ursachen und Folgen besprechen der Regionalwissenschaftler Christoph Halm und der Historiker Dr. Christian Cwik, der neben den Experten Hans-Joachim König und Stefan Rinke Co-Autor bzw. Co-Herausgeber des Buchs "Diktaturen in Lateinamerika im Zeitalter des Kalten Krieges" ist.

Kapitelmarken

05:51: Hard Facts & Geschichte Argentiniens

13:31: Einwanderung in Argentinien & das Zeitalter des Kalten Krieges

22:22: Faschismus und das Militär

32:17: Argentinien unter Juan Domingo Perón Sosa

39:27: Isabel Perón und die Militärdiktaturen ab 1976

50:52: Peronismus im 21. Jahrhundert

Quellen:

Christian Cwik, Hans-Joachim König und Stefan Rinke: Diktaturen in Lateinamerika im Zeitalter des Kalten Krieges, 2020

Holger Meding, Nationalsozialismus in Argentinien, 1995

Redaktion: Janna Gutenberg, Dianne Violeta Mausfeld & Christoph Halm

Sponsor: www.klosterkitchen.com (Mit dem Code morgenroutine bekommt ihr kostenlos 4 Original Shot Gläser zu eurer Bestellung dazu)

weitere Infos auf: www.verzwickte-geschichte.de

Instagram: verzwickte_geschichte

Kontakt & Themenvorschläge: [email protected]

Podden och tillhörande omslagsbild på den här sidan tillhör Dr. Christian Cwik & Christoph Halm. Innehållet i podden är skapat av Dr. Christian Cwik & Christoph Halm och inte av, eller tillsammans med, Poddtoppen.