Ein neues Geschäftsrisiko trifft die Konzernlenker mit zunehmender Wucht: Der massenhafte Diebstahl hoch sensibler Daten - von Kunden ebenso wie von Mitarbeitern. Warum die Gefahr wächst und was Unternehmen dagegen tun können, darüber informiert dieser Podcast.

Im Internet, vor allem aber im Darknet, wächst eine Form der Wirtschaftskriminalität besonders stürmisch: Der Einbruch in die modernen Herzkammern von Unternehmen und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Die Datennetze. Gestohlen wird Hochvertrauliches: Konzerngeheimnisse, Interna über die Beschäftigten und über Kundinnen und Kunden.

Und damit sich der Einbruch auch sicher lohnt, werden die Datennetze lahmgelegt und nur gegen ein Lösegeld wieder freigegeben. Das ist aber womöglich noch nicht einmal der größte Schaden: Denn weil in dieser Zeit oft das Geschäft brach liegt, bricht Umsatz weg und geht Vertrauen der Kunden verloren.

Gerät die digitalisierte Wirtschaft also in den Zangengriff von Daten-Kriminellen? Wie groß ist die Gefahr durch die wachsende Armada der Hacker wirklich? Und was können Unternehmen und Beschäftigte, die um ihre Daten fürchten, tun?

Darüber informiert in diesem Podcast manager-magazin-Redakteurin Mirjam Hecking im Gespräch mit Sven Clausen.

Weiterführende Links:

Ransomware-Attacken: Das Geschäftsmodell der Daten-Kidnapper

Erpressungstrojaner: Was die neuen Cyberattacken bedeuten

Bewährungsprobe für neuen Chef: Hacker erbeuten Daten von Millionen T-Mobile-US-Kunden

Ransomware-Attacke: Hackergruppe Revil erpresst bis zu 1500 Unternehmen

Datensicherheit: Cyberrisiken richtig einschätzen

Dieser Podcast wurde produziert von Philipp Fackler

See omnystudio.com/listener for privacy information.

Podden och tillhörande omslagsbild på den här sidan tillhör manager magazin. Innehållet i podden är skapat av manager magazin och inte av, eller tillsammans med, Poddtoppen.