Werks11 Podcast

Der heute 57-Jährige Falko Götz wurde in der sächsischen Kleinstadt Rodewisch geboren und begann im Alter von sieben Jahren mit dem Fußballspielen beim FC Vorwärts Berlin. Zwei Jahre später wechselte der Vogtländer zum DDR-Rekordmeister BFC Dynamo Berlin, für den er 1979 auch sein Profidebüt gab. Vier Jahre später gelang ihm im Zuge eines Europapokalspiels seiner Mannschaft in Belgrad die Flucht in den Westen. Falko Götz unterschrieb schließlich einen Vertrag bei Bayer 04. Nach vier sehr erfolgreichen Jahren unterm Bayer-Kreuz (u.a. UEFA-Cup-Sieger 1988) ging es für Falko beim 1. FC Köln weiter. Nach zwei Vizemeisterschaften mit den Kölnern gewann er bei seiner nächsten Station in Istanbul mit Galatasaray gleich zweimal die Meisterschaft und einmal den Pokal. Von der Türkei ging’s für den ehemaligen DDR-Nationalspieler zurück nach Deutschland – erst zum 1. FC Saarbrücken und kurze Zeit später zu Hertha BSC. Mit den Berlinern stieg er kurz vor seinem Karriereende 1997 in die Bundesliga auf.

Seit Sommer 2019 kümmert sich Falko Götz bei Bayer 04 um die Betreuung von Talenten im Übergangsbereich zwischen Jugend und Lizenz.

Im Gespräch mit Moderator Cedric Pick verrät er unter anderem, wie er seine Flucht in den Westen plante und erlebte und wie es um den deutschen Nachwuchsfußball bestellt ist. Außerdem spricht er über seine gleichermaßen spannenden wie exotischen Erlebnisse als Trainer in Südostasien.

Podden och tillhörande omslagsbild på den här sidan tillhör Bayer 04 Leverkusen. Innehållet i podden är skapat av Bayer 04 Leverkusen och inte av, eller tillsammans med, Poddtoppen.